Tongji University Library Bildquelle: (c) Matthias Ripp lizensiert unter : Creative Commons Attribution 2.0 Generic https://www.flickr.com/photos/56218409@N03/15980295568 (modifiziertes Werk)

Tipps zum Beziehen von externen Quellen

Literatur ist wichtig. Ein Thema vertiefen. Eine andere Meinung einholen. Etwas besser verstehen. Der Vorlesung besser folgen. All das und bestimmt noch mehr ist mit einem guten Buch möglich. Im Laufe des Studiums schlägt der Dozent seinen Studierenden etliche Bücher vor. Ebenfalls sind die Skripte mit Angaben zu Bücherquellen versehen. Ob Bücher für eine Veranstaltung überhaupt benötigt werden, soll an dieser Stelle nicht diskutiert werden. Das muss jeder Lerntyp für sich entscheiden. Allerdings gibt es viele Möglichkeiten, wie man an Bücher rankommen kann, denn der Student der Gegenwart kalkuliert knapp. ;)

Offline oder Online?

Oft stellt sich die Frage, ob man nicht eventuell ein virtuelles E-Book haben möchte. Abzuwägen gilt hier, ob man für eine Datei den gleichen Preis bezahlen muss wie für eine gedruckte Version, welche Nutzung das E-Book erlaubt und ob man mehr der Haptik-Typ ist oder sowieso alles am Notebook macht.

Wann kaufen?

Deshalb muss nicht jedes Buch sofort gekauft werden. Ob sich eine Investition lohnt, hängt natürlich in erster Linie vom Buch ab. Wird man das Buch für mehrere Veranstaltungen oder einige Semester mehr nutzen können? Hat man Geschwister, Bekannte oder kann es gut weiterverkaufen? Fiel bei einer dieser Fragen ein JA als Antwort, so sollte das Buch angeschafft werden.

Welche Bücher?

Meistens schlägt der Dozent bereits das wichtigste Buch in seiner Veranstaltung vor. Existiert eine Quellenangabe mit 30 Quellenhinweisen, so sollte man sich für eins der ersteren entscheiden. Die wichtigsten/besten werden zumeist am Anfang erwähnt.

Wo kann man sparen?

Es gibt viele Möglichkeiten um die Kosten für ein Buch sparen zu können. Hier ein paar Tipps:
Die Bibliothek
Natürlich die erste Stelle, an der das gesuchte Buch vorhanden sein kann. Beliebte Bücher, wie vom Dozenten selbst verfasste Bücher, sind zu Beginn des Semesters schnell vergriffen. Da muss man flink sein. In einer eigenen Abteilung der Bibliothek können bereits beliebte Bücher gesammelt und schneller gefunden werden.
Die Vorbestellung
Ist die ganze Palette vergriffen, so kann man das Buch sicher vorbestellen. Je nach Lerntyp sollte man gut abschätzen, wann man das Buch benötigt (z.B. lieber kurz vor der Prüfung) und abmessen, wann man vorbestellen sollte, damit es zu einem bestimmten zeitpunkt vorhanden sein wird. Hier muss vor allem darauf geachtet werden, dass die Rückgabe-Fristen nicht so häufig verlängert werden können. Auch muss man beachten, dass beliebte Bücher nicht verlängerbar sind, wenn noch viele Vorbestellungen folgen werden und das eigene Buch dann aufgrund einer anderen Vorbestellung blockiert wird und z.B. nur einen Monat verfügbar ist.

Präsenz-Exemplar
Von jedem buch gibt es zumindest einen Präsenz-Bestand. So kann man entweder in der Bibliothek lernen oder man kopiert sich die wichtigsten Seiten.

Google-Books
Viele Bücher sind sogar legal bei Google Books. Allerdings können Seiten fehlen. Hier empfiehlt es sich das Inhaltsverzeichnis zu studieren und nachzuschauen, welche Seiten fehlen und ob sie wichtig sind. Natürlich wird hier ein PC/Laptop beim Lernen vorausgesetzt. ;)

Online-Versionen
Je nach Hochschule bietet die Website der Bibliothek im Bücher-Verzeichnis eventuell ausgewählte Bücher komplett online an. Das ist zum Beispiel ein Angebot eines bestimmten Verlags. Das Angebot ist soweit ich oftmals kostenlos und unbegrenzt. Einzige Einschränkung ist, dass man ggf. das Buch nicht auf seinen PC übertragen kann und nur online einsehen kann. Ein weiterer Knackpunkt könnte sein, dass man sich in einem virtuellen Netzwerk (VPN) befinden muss, damit man nachvollziehen kann, dass man sich im Uni-Netzwerk aufhält und somit tatsächlich Student ist. VPN-Software erlaubt aber auch von zuHause aus auf das Uni-Netzwerk zuzugreifen.

0 Kommentare

ausklappen Kommentar hinzufügen



Gib uns Feedback!