Tongji University Library Bildquelle: (c) Matthias Ripp lizensiert unter : Creative Commons Attribution 2.0 Generic https://www.flickr.com/photos/56218409@N03/15980295568 (modifiziertes Werk)

Das Karteikartensystem ist eine sehr einfache Lernmethode. Sie eignet sich besonders gut für Formeln, Aufzählungen, Definitionen oder Fakten.

Auf der einen Seite der Karte steht die Frage und auf der anderen die Antwort. Weiterhin brauchst du einen Kasten mit 5 Fächern. Am Anfang sind alle Karten im ersten Fach. Hast du eine Frage einer Karte richtig beantwortet darf sie ein Fach weiter. Hast du sie falsch beantwortet muss sie sofort ins erste Fach. Das hat den Vorteil, dass du Dinge, die du nur ab und zu mal weist oder mit Glück erraten hast auf jeden Fall mehrfach lernen musst bis sie ganz hinten ankommen.

Wie geht man nun beim Lernen vor? Arbeite zuerst das erste Fach durch, dann das zweite, dann das dritte und so weiter. Im fünften Fach verbleiben die Karten schließlich.

Was ist zu tun wenn das fünfte Fach voll ist oder wenn dort alle Karten sind? Dann solltest du dir einige Fragen aus diesem Fach nehmen und abarbeiten. Wenn du sie immer noch richtig beantworten kannst und du dir sicher bist, dass die Karte dort schon eine ganze Weile ist, so dass das Wissen aus dem Langzeitgedächtnis stammt, dann kannst du sie ganz aussortieren.

0 Kommentare

ausklappen Kommentar hinzufügen



Gib uns Feedback!